Wir über uns

Wir sind Spezialisten für Fassadendämmung


Kompetent - zuverlässig- flexibel

Die Firma Fromberger & Hopf GmbH ist seit über 20 Jahren erfolgreich am Markt tätig. Im Laufe der Zeit haben wir uns auf Wärmedämmung von Fassaden spezialisiert und auf diesem Gebiet ein breites Know-how aufgebaut.
Gerüstbau und - verleih, sowie der Verleih von Hebebühnen runden unser Angebot ab.

Ein langjähriger, zufriedener Kundenstamm zeugt davon, dass wir unsere Leistungen ständig verbessern und zeitgemäßen Ansprüchen angepasst haben.

Auf dieser Internetseite möchten wir ihnen einen Einblick in unsere Kernkompetenz - die Fassadendämmung - geben.

Kurz und bündig wollen wir darstellen, welchen Nutzen Ihnen die Dämmung Ihres Hause bietet.
Im persönlichen Beratungsgespräch beantworten wir dann gerne Ihre individuellen Fragen.



Wir kooperieren mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und bieten Ihnen gerne einen kostenlosen Energie-Check an.


kostenloser Energie Check

Die Firma Fromberger & Hopf kommt für einen ersten Energie-Check kostenlos und unverbindlich zu Ihnen ins Haus.
Zusätzlich erhalten Sie von der Firma Fromberger & Hopf eine informative Broschüre. Diese hilft Ihnen bei der Planung mit konkreten Tipps zu Ihrer energetischen Haussanierung.
Welche Dämmmateralien, Fenster und Heizsysteme infrage kommen, und wo sich Energie- und Kosten einsparen lassen – Antworten auf diese Fragen finden Sie in der Broschüre.
Wenn Sie sich für eine Sanierung entscheiden, dann hilft Ihnen eine Checkliste in der Broschüre: Vom Energiegutachten über die Fachplanung bis hin zu Ausschreibung und Umsetzung der Maßnahmen.
Für Ihre Modernisierung gibt es Zuschüsse oder zinsgünstige Kredite. Die Förderprogramme des Bundes sind jetzt noch attraktiver. Die Broschüre zeigt auf, wie Sie die Zuschüsse erhalten.
Vor allem Handwerker, aber auch Energieberater, Architekten, Verbraucherzentralen, Banken und weitere Partner haben sich dem Beratungsprogramm »Haus sanieren – profitieren« angeschlossen, um mit Ihnen Ihre Wünsche umzusetzen.
Profitieren Sie von der Sanierung: Sparen Sie Geld, genießen Sie den gestiegenen Wohnkomfort und steigern Sie den Wert Ihres Hauses.

Maßnahmen für Mehrwert

Ein Modell für Sie?
Familie Kramer gehört ein Einfamilienhaus mit 160 Quadratmeter Wohnfläche aus den50er Jahren. Der Energieverbrauch vor der Sanierung lag bei rund 5.000 Liter Heizöl pro Jahr, wofür die Familie zurzeit etwa 3.000 Euro zahlen müsste. Insgesamt investierte die Familie 42.000 €.

Maßnahmen für mehr Komfort
Investitionen, die sich lohnen!

- Dach: 19 Zentimeter Glaswolle, großes
- Fenster im Giebel,
- Wände: zwölf Zentimeter Wärmedämmverbundsystem,
- Fenster: Holzsprossenfenster mit Wärmeschutzverglasung,
- Kellerdecke: fünf Zentimeter Dämmplatten,
- Solaranlage: zwölf Quadratmeter,
- Holzpelletofen im Wohnzimmer als Wärmequelle für das ganze Haus.

Die Heizkosten sind durch den Verbrauch von drei Tonnen Holzpellets auf zurzeit 600 Euro pro Jahr gesunken. Da Öl-Kosten weiter steigen werden, wird die Familie zukünftig noch mehr als 2.400 Euro im Jahr sparen. Die fi nanzielle Belastung insgesamt ist nicht höher als vorher die jährlichen
Heizkosten. Familie Kramer hat den Wert des Hauses gesteigert, schont die Umwelt, hat über den Dachausbau 45 Quadratmeter zusätzlichen Wohnraum gewonnen – und ihr Haus sieht schöner aus.


Kosten Vorher Nachher
Energie 3000€ 600€
Kredit - 2400€
Summe: 3000€ 3000€

Mehrwert statt Mehrkosten - Auch für Ihr Haus!

Über eine energetische Sanierung Ihres Hauses nachzudenken lohnt sich! Besonders dann, wenn Ihr Haus nicht mehr das Jüngste ist. Drei Viertel aller Häuser und Wohnungen wurden vor 1984 gebaut. Die Energiekosten betrugen damals nur einen Bruchteil von heute. Klar, dass Solaranlagen, alternative Heizsysteme, besondere Wärmedämmungen und gut isolierte Fenster noch keine große Rolle in der Bauplanung spielten.
Wir beraten Sie gerne, warum es sich jetzt lohnt, Ihr Haus zu modernisieren.

weitere Info´s erhalten sie unter:
http://www.sanieren-profitieren.de
http://www.dbu.de


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken